Unterkunft suchen

KronastHaus

Das KronastHaus stammt in seiner heutigen Gestalt aus dem Jahr 1784. Es ist eines der ältesten Häuser Priens und hat seinen Ursprung 1598. Es fällt vor allem durch seine Fassadenmalerei auf. Die Geschichte des Hauses ist geprägt durch das Kistlerhandwerk. Der Priener Hans-Georg Lohr wollte darin eine öffentlich zugängliche Galerie eröffnen, wozu es durch seinen plötzlichen Tod 2004 nicht mehr kam.
Nach wechselnden Besitzverhältnissen in den letzten Jahren, hat es im Jahr 2017 der Markt Prien erworben. Ermöglicht wurde dies dank des Vermächtnisses von Gönner und Kunstfreund Eberhard Abé. Darüberhinaus hat er dem Markt Prien eine umfangreiche Kunstsammlung mit 109 Werken vermacht, die meisten des Chiemseemalers Hugo Kauffmann.
Nun wird das KronastHaus mit neuer, zeitgemäßer Gastronomie und einer Dauerausstellung von Hugo Kauffmann wieder eröffnet.

Kurzführungen mit Inge Fricke:

Sonntag, 05.07.2020            Sonntag, 04.10.2020
Sonntag, 23.08.2020            Sonntag, 08.11.2020
Sonntag, 20.09.2020

Anmeldung: info@tourismus.prien.de
Start: 14.30 Uhr und 16.00 Uhr
Dauer: ca. 30 Min.
Preis: 5 € pro Person

 


Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@tourismus.prien.de widerrufen.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung